Schulisches Wohlbefinden: Top-Ergebnisse für den Kinzerplatz!

Im letzten Schuljahr durften wir an einer Erhebung des Arbeitsbereichs Bildungspsychologie der Universität Wien zum Thema „Wohlbefinden in der Schule“ teilnehmen. Diese Studie ermöglichte uns Feedback, um zu erfahren wie es um das Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler am Kinzerplatz bestellt ist: in welchen Bereichen wir also schon „gut unterwegs“ sind und wo es sinnvoll wäre, gezielt zu fördern. Nun durften wir uns über die herausragend positiven Ergebnisse freuen.

Um Ihnen einen Einblick zu gewähren, wie genau diese Studie bei uns durchgeführt wurde, erklären wir Ihnen gerne den Ablauf. Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen wurden anonym am Computer getestet und erhielten Fragen zu ihrem schulischen Wohlbefinden, welches sich aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. Zusätzlich wurden Fragen zur Motivation in der Schule oder dem Klassenklima gestellt. Außerdem wurden die Schülerinnen und Schüler gefragt, ob sie sich von den LehrerInnen gut unterstützt fühlen. In drei Klassen wurden außerdem noch zweistündige Workshops abgehalten. Das Thema wurde von zwei Forscherinnen mit den Kindern gemeinsam erarbeitet. Die SchülerInnen sollten darüber sprechen, was notwendig ist, um sich wohlzufühlen und ihre „Traumschule“ erfinden, abbilden und vorstellen.

Im Gesamten erzielte der Kinzerplatz ein sehr positives Ergebnis über alle Klassen hinweg. Die Ergebnisse der Studie sprechen für ein hohes Ausmaß an Unterstützung durch die Lehrkräfte, ein sehr positives Schulklima und sehr gute Bedingungen, um sich in der Schule wohl zu fühlen. Einige Auszüge aus dem Bericht möchten wir Ihnen im Anschluss gerne präsentieren:

Auf die einzelne Frage, wie wohl sich die Schülerinnen und Schüler in der Schule fühlen, gaben 35% an, sich sehr wohl zu fühlen. Nur 3,3% gaben an, sich überhaupt nicht wohl zu fühlen. Im Mittel gaben die Schülerinnen und Schüler an, dass sie sich „ziemlich“ wohlfühlen, was für eine hohe Ausprägung ihres Wohlbefindens spricht.

Zusätzlich zum Wohlbefinden haben wir Fragen zum Klassenklima gestellt. Diese bilden das durch die Schülerinnen und Schüler konkret erlebte Klima im jeweiligen Klassenkontext ab. Ein positiv erlebtes Klassenklima ist demnach von einem Gefühl von Vertrauen, gegenseitiger Akzeptanz und Unterstützung geprägt. Demgegenüber stehen Gefühle von Konkurrenz, Konflikten und Ausgrenzung in einem negativ erlebten Klassenklima. Die Schülerinnen und Schüler in Ihrer Schule berichteten im Mittel ein mittleres bis hoch positiv wahrgenommenes Klassenklima.

Des Weiteren haben wir die Schülerinnen und Schüler dazu befragt, wie sie die Unterstützung durch die Lehrkräfte, z.B. in Bezug auf die Lösung von Konflikten innerhalb der Klasse, wahrnehmen und wie zuversichtlich sie hinsichtlich ihrer eigenen Leistungen sind. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich in hohem Ausmaß von den Lehrkräften unterstützt. Dabei zeigte sich ein sehr hoher Zusammenhang zwischen dem Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler und der wahrgenommenen Unterstützung durch die Lehrkräfte. Bei den Aussagen zur Zuversicht in die eigene Leistung, wie beispielsweise „Ich bin überzeugt, dass ich gut abschneiden werde.“, zeigte sich eine mittlere bis hohe Ausprägung der Schülerinnen und Schüler.

Zusammenfassend kann somit von einem mittleren bis hoch ausgeprägten Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler in Ihrer Schule berichtet werden. Das Klassenklima erleben die Schülerinnen und Schüler als mittelstark bis hoch positiv. Sie fühlen sie sich in hohem Ausmaß von den Lehrkräften unterstützt. Die Motivation für die Schule liegt im mittleren bis hohen Bereich mit einer Selbstwirksamkeit derselben Ausprägung. Diese Ergebnisse sprechen insgesamt einen sehr positiven Befund für Ihre Schule bezüglich der befragten Bereiche aus.

 

 

Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, besuchen Sie gerne folgende Websites:

bildung-psy.univie.ac.at

https://bildung-psy.univie.ac.at/forschung/aktuelle-forschungsthemen/well-being/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.